Kies und Sand aus dem Wesertal
Startseite
Unternehmen
Unser Rohstoff
Unsere Produkte
Unsere Werke
Bauproduktenverordnung
Ökologie + Umwelt
Kontakt
Allgemeine
Geschäftsbedingungen
Impressum
Die Werke der SKV produzieren Kies und Sand aus eiszeitlichen Ablagerungen des Wesertales, die in der Hauptsache während der letzten der vergangenen Kaltzeiten, der Weichsel-Kaltzeit, entstanden sind.

Unter den extremen klimatischen Bedingungen des Eiszeitalters hatte die Weser ein ganz anderes Abflussverhalten als in der heutigen Warmzeit. In den damaligen Wintern fielen weite Teile des Flusstales trocken. In den Frühsommern dagegen führte einsetzendes Tauwetter den Flüssen gewaltige Mengen von Schmelzwasser zu. Dieses Wasser konnte auf dem tiefgründig gefrorenen Boden kaum versickern, so dass es während der Tauperioden zu enormen wildwasserartig abfließenden Hochwasserwellen kam. Diese transportierten riesige Mengen von Gesteinsschutt, die infolge der intensiven Frostverwitterung an den Talhängen des Mittelgebirgsraumes anfielen. Dabei wurde der ursprünglich scharfkantige Gesteinsschutt immer weiter zerkleinert und gerundet. Eckige Gesteinsbrocken verwandelten sich so während der Reise im Fluss in Kiesgerölle und Sandkörner. Bei nachlassender Strömungskraft in Form von Kies- und Sandbänken im Wesertal wieder abgesetzt, nach und nach zu breiten Terrassen zusammengewachsen, bilden die Kies- und Sandvorkommen des Wesertales heute einen unverzichtbaren Rohstoff für die Bauindustrie.


 
unser Internet-Tip: weitere Infos zum Weserkies finden Sie hier: